unerzogen leben! – 5 Schritte zu mehr Leichtigkeit

Little curly girl blowing dandelion.

Unerzogen hat mein Leben verändert. Meine Mutterschaft hat mein Leben verändert. Meine Entscheidungen haben mein Leben verändert. Ich habe mein Leben verändert. 2016 war für mich der gelebte Ausdruck dieser Veränderung. Ich durfte in diesem Jahr viele Eltern kennenlernen und begleiten. Zwei Dinge sind mir dabei immer wieder begegnet: die Angst und die Sehnsucht. Viele…

Weiterlesen…

Hilfe, ich habe drei Kinder unter zwei (drei, vier, fünf…)! – Bedürfnisse stehen (nie) in Konflikt

Three cheerful kids at home, newborn baby with brother and sister, happy family, love and friendship concept

Heute sind meine Zwillinge sechs Jahre alt geworden. Es gibt so viele Themen, die mir durch den Kopf gehen, wenn ich an ihre Geburt an jenem 12. Dezember 2010 zurückdenke, dass es mir schwerfällt, mich auf eines davon zu fokussieren. Damals hatte ich nur einen Wunsch: hoffentlich, überleben sie ihre Geburt und das, was daraufhin…

Weiterlesen…

Verlassene Kinder – Wenn Beziehung fehlt

nio aburrido

Wir haben einen Wasserschaden im Keller. Den dritten in diesem Jahr, aber den ersten im Keller. Ich hatte mir Ende letzten Jahres vorgenommen, die wenigen Fotos aus meiner Kindheit zu digitalisieren. Es sind nur wenige vorhanden, da mein Vater durch einen – ihr werdet es nicht glauben – Wasserschaden vor vielen Jahren fast alle Alben verlor…

Weiterlesen…

„Wenn du das tust, gehörst du nicht dazu.“ – Eine Botschaft, welche an Grausamkeit kaum zu überbieten ist

the little girl is afraid

Mein Brief an die verantwortlichen Geschäftsführer der Procter & Gamble Service GmbH zum veröffentlichten Artikel „Kinder richtig bestrafen: Auszeiten“ auf der Homepage von Pampers:   Sehr geehrte Damen und Herren, mit großem Entsetzen und enormer Fassungslosigkeit habe ich, Mutter dreier Kinder im relevanten Alter und als jemanden, der sich für ein gewaltfreies Aufwachsen von Kindern…

Weiterlesen…

„Geh weg! – Bleib hier!“ – 10 Schritte im Umgang mit Wutausbrüchen in der „Wackelzahnpubertät“

Grumpy young girl

Über die Autonomiephase – fälschlicherweise gerne auch „Trotzphase“ genannt – und über die Pubertät als herausfordernde Lebensphasen für Eltern und Kindern ist einiges an Literatur und Information zu finden. Was immer noch zu kurz kommt, ist die Auseinandersetzung mit einer äußerst intensiven Entwicklungsphase von Kindern zwischen dem fünften und siebten Lebensjahr. Die sogenannte „Wackelzahnpubertät“ oder…

Weiterlesen…

„Wenn das so einfach wäre!“ – unerzogen leben

Mutter sitzt mit ihrem Baby am Strand

Nein, auf Erziehung zu verzichten, ist nicht immer einfach. Schließlich wurden wir einst auch erzogen und die Mehrheit der Menschen um uns erzieht immer noch. Erziehung ist überall. In uns und um uns. Wie sollte es da einfach sein, darauf zu verzichten? Und ja, dieser ist mitunter verdammt anstrengend, denn wir verlassen dabei unsere Komfortzone…

Weiterlesen…

„Das macht Mama ganz traurig!“ – Erziehst du noch oder führst du schon?

hands of the parent and litlle child in field on road

Mit kaum einem anderen Thema in meinem Leben habe ich mich so intensiv auseinandergesetzt, wie mit „Führung“. Ich habe es gehasst, geführt zu werden und dennoch wollte ich unbedingt selber führen. Ein scheinbarer Zwiespalt, den ich als autonomer Mensch zunächst nicht verstand. Für viele bedeutet Führung nämlich, über andere zu verfügen und zu bestimmen. Machtmissbrauch…

Weiterlesen…

Wenn der Ernst des Lebens beginnt – Warum Eltern an der Seite ihrer Kinder stehen müssen

happy child little girl with glasses reading a books

In der Auseinandersetzung über ein gewaltfreies Miteinander, insbesondere im Umgang mit unseren Kindern, gibt es immer wieder einen Punkt, der eine Art Bruch darstellt. Wenn „der Ernst des Lebens beginnt“, verstehen viele Eltern keinen Spaß mehr. Schule scheint im Leben Vieler einen wichtigen Meilenstein darzustellen. Es determiniert nicht selten die Art und Weise, wie mit…

Weiterlesen…

Du putzt deinem Kind die Zähne im Schwitzkasten, wechselst seine Windeln unter Zwang und nennst es Prävention?

Kid girl showing hand signaling to stop useful to campaign against violence and pain on dark background with empty copy space

Ich habe auf meiner Facebook-Seite ein Bild geteilt. Dieses beinhaltete das Foto eines Mädchens und einen Text mit folgendem sinngemäßen und freiübersetzten Wortlaut: „Ich bin 5 Jahre alt. Mein Körper gehört mir. Zwinge mich nicht dazu, jemanden zu umarmen oder zu küssen. Ich lerne gerade, dass ich dazu meine Zustimmung geben muss und deine Unterstützung hierbei wird mir…

Weiterlesen…

Vereinbarkeit von Familie und Beruf: und wo bleibst du? – Wie die bedürfnisorientierte Elternschaft dir helfen kann

happy family at sunset. father, mother and two children daughters having fun and playing in nature. the child sits on the shoulders of his father.

Ich dachte, ich kann alles schaffen: Kinder, Hauswirtschaft, Karriere. Dazu müsse ich mich doch nur genug anstrengen und gut organisieren. Mütter, so heißt es allerorts, arbeiten viel fokussierter und konzentrierter. Sie sind außerdem wahre Organisationstalente und sehr belastbar. Ja, genau so sah ich mich auch. Ehrgeizig war ich auch noch dazu und meine Kompetenzen hatten…

Weiterlesen…

Page 3 of 8